Nach dem Verkauf der vorherigen, gemeinsamen Unternehmung in 2014 sind wir, die Gründer von JE SOLAR erst einmal getrennte Wege gegangen.

Simon Eilers hat erst noch einige Zeit als Werksleiter im bisherigen Unternehmen gearbeitet, bis er die Position als kaufmännischer Leiter bei einem Hersteller für stromsparende Pumpen übernommen hatte.
Danach ist er CFO bei einem lokalen Softwareunternehmen geworden, dass eine Papierreduzierung durch die Digitalisierung der Unternehmensprozesse anbietet.

Stefan Janßen war erst noch ein Jahr als Berater für das vorherige Unternehmen tätig, bis er dann mit der Baustelle Zukunft GmbH eine eigene Beratungsgesellschaft gründete. Als Sparringspartner für kleine Industrie- und Handwerksbetriebe konnte er einen Einblick in viele Unternehmen gewinnen.
Ständige Fortbildungen, wie die Ausbildung zum Future Leadership Consultant und ein Jahr im Upstalsboom Curriculum haben ihm einen umfangreichen Einblick in die “NEW WORK” gegeben. Auch mit der Elektromobilität hat er sich intensiv auseinander gesetzt.

Im regelmäßigen Kontakt entstand die gemeinsame Idee, die Energiewende zu unterstützen. Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, jedes Dach mit einer entsprechenden Sonnenausrichtung auch mit einer passenden Solaranlage auszustatten.

Dadurch kann jeder Haushalt und jedes Unternehmen dazu beitragen, dass weniger fossile Rohstoffe eingesetzt werden und der CO2-Ausstoss deutlich reduziert wird. Die Angst, die falsche Anlage zur falschen Zeit oder zum falschen Preis zu erwerben, soll durch eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden genommen werden.

Unter dem Dach der JE Kapital GmbH (JE steht für Janßen und Eilers) sollen mittelfristig weitere nachhaltige Aufgabenfelder der JE SOLAR folgen.